U1 Umlage Prozentsatz | Umlagesätze U1

Umlagesatz U1

U1 Umlage Prozentsatz | Umlagesätze U1

Der U1 Umlage Prozentsatz, besser: Beitragssatz, wird meist zum Jahreswechsel angepasst.

Im Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) regelt der Gesetzgeber grundsätzlich die Teilnahme und die Rahmenbedingungen zum Ausgleichsverfahren. Viele Krankenkassen bieten dafür einen speziellen Arbeitgeberservice. Die Arbeitgeberaufwendungen im Krankheitsfall der Arbeitnehmer (Lohnfortzahlung) sollen durch die teilweise Erstattung aus der Umlagekasse abgemildert werden. Der U1 Umlage Prozentsatz (Beitragssatz U1) ist kassenindividuell per Satzung festgelegt.

Umlagen 2019 | Übersicht über das Firmenangebot der gesetzlichen Krankenkassen

Die gesetzlichen Krankenkassen sind zuständig für die Beitragserhebung bei allen drei Umlagen. Bei der Umlage U1 (Umlage wegen Lohnfortzahlung) und der Umlage U2 (Umlage wegen Mutterschaft) auch für die Leistungen an den Arbeitgeber. Bei der, hier nicht betrachteten, Umlage U3 (Umlage wegen Insolvenz) erfolgt die Leistung über die Agentur für Arbeit direkt an die Arbeitnehmer.

Umlagesatz U1 | 2019 zwischen 0,90% und 4,10%
Umlagesatz U1 | 2019 zwischen 0,90% und 4,10%

Im Umlageverfahren (Ausgleichsverfahren, auf Grundlage des Aufwendungsausgleichsgesetzes – AAG), bietet jede Krankenkasse einen oder mehrere Umlagesätze an. Der Arbeitgeber kann einmal im Jahr (zum Jahreswechsel) die Umlagesätze für jeden Arbeitnehmer wählen und anpassen. Allerdings gilt: Je Krankenkasse ist immer nur einen U1 Umlage Prozentsatz für alle Arbeitnehmer zu wählen.

Beispiel Umlagen: Sind 3 Arbeitnehmer bei der AOK, kann bei der AOK nur ein Umlagesatz gewählt werden. Ist ein Arbeitnehmer bei der SBK, kann der Arbeitgeber dort einen anderen Umlagesatz wählen. Eine weitere Arbeitnehmerin ist bei der DAK versichert, kann der Arbeitgeber dort wiederum einen anderen Umlagesatz (aus dem Angebot der DAK) wählen.

Der zu zahlende Beitrag ergibt sich grundsätzlich aus dem laufenden (brutto) Arbeitsentgelt und dem Beitragssatz. Dabei ist das zu berücksichtigende Arbeitsentgelt auf die Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung beschränkt. Die Arbeitgeberaufwendungen zur Sozialversicherung (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung) werden grundsätzlich mit berücksichtigt.

Umlagesatz U1 Erstattung | Erstattungssatz U1 zwischen 40% und 80%
Umlagesatz U1 Erstattung | Erstattungssatz U1 zwischen 40% und 80%

Weitere Arbeitgeberaufwendungen entstehen durch unterschiedliche Leistungssätze. Der durchschnittliche Erstattungssatz U1 liegt bei 60%. Weil die von den Kassen (siehe auch Aufwendungsausgleichsgesetz – AAG) angebotenen Leistungssätze zwischen 40% und 80% liegen, kommen schnell Eigenbeteiligungen in Höhe von 20% bis 60% zum Tragen. Solche Selbstbeteiligungen entstehen bei jedem Krankheitstag der Arbeitnehmer und fehlen bei der Erstattung beim Arbeitgeber.

Umlagesatz U2 | 2019 zwischen 0,19% und 0,88%
Umlagesatz U2 | 2019 zwischen 0,19% und 0,88%

Das Firmenangebot Umlageverfahren der Krankenkassen beinhaltet ebenfalls die Teilnahme des Arbeitgebers am Ausgleichsverfahren zur U2 (Mutterschaft). Dabei hat jede Kasse genau einen Beitragssatz. Allerdings sind die sehr unterschiedlich. Ein Vergleich lohnt sich. Auf der anderen Seite sind zumindest die zu erbringenden Leistungen im Rahmen des Umlageverfahrens gleich.

Umlagesätze 2019

Die Auswertungen erfolgen (ohne Gewähr) aus unserer Datenbank und den Angaben auf den jeweiligen Internetseiten der Anbieter. Nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die “großen Kassen” sind diejenigen, mit über  einer Million Mitgliedern. Diese Kassen beherrschen den Markt mit weit über 80% Marktanteil (nach Anzahl der Mitglieder). “Alle Kassen” behinhaltet die Werte aller Krankenkassen in Deutschland, wobei einige nur regional tätig sind.

Die Übersicht enthält die Erstattungssätze 50%, 60%, 70% und 80%. Es fehlen somit: 40%, 45%, 55%, 65% und 75%,. Diese sind i.d.R. kaum oder gar nicht im Angebot.

U1 – 50% Erstattung – große Kassen

Die günstigsten Anbieter: AOK Bayern, TK Techniker Krankenkasse, AOK Baden-Württemberg

Die teuersten Anbieter: AOK Plus (Sachsen/Thüringen), AOK Nordost, KKH Kaufmännische Krankenkasse

U1 – 50% Erstattung – alle Kassen

Die günstigsten Anbieter: AOK Bayern, mhplus BKK, BKK ZF & Partner, TK – Techniker Krankenkasse

Die teuersten Anbieter: AOK Nordost, IKK gesund Plus, KKH Kaufmännische Krankenkasse, pronova BKK, AOK Plus (Sachsen/Thüringen) AOK Sachsen-Anhalt

U1 – 60% Erstattung – große Kassen

Die günstigsten Anbieter: AOK Bayern, BKK Mobil Oil, AOK Baden-Württemberg

Die teuersten Anbieter: AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, AOK Hessen, AOK Nordwest, AOK Bremen/Bremerhaven

U1 – 60% Erstattung – alle Kassen

Die günstigsten Anbieter: BKK EWE, AOK Bayern

Die teuersten Anbieter: IKK gesund plus, pronova BKK, IKK Nord, AOK Sachsen-Anhalt, BKK Karl Mayer

U1 – 70% Erstattung – große Kassen

Die günstigsten Anbieter: TK Techniker Krankenkasse, AOK Bayern, AOK Baden-Württemberg

Die teuersten Anbieter: AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, AOK Nordost, SBK, AOK Bremen/Bremerhaven, AOK Rheinland/Hamburg

U1 – 70% Erstattung – alle Kassen

Die günstigsten Anbieter: Krones BKK, TK – Techniker Krankenkasse, AOK Bayern, Bertelsmann BKK

Die teuersten Anbieter: AOK Bremen/Bremerhaven, AOK Rheinland/Hamburg

U1 – 80% Erstattung – große Kassen

Die günstigsten Anbieter: Knappschaft, KKH Kaufmännische Krankenkasse, AOK Bayern, TK Techniker Krankenkasse

Die teuersten Anbieter: Barmer, AOK Nordwest, DAK-Gesundheit, AOK Hessen

U1 – 80% Erstattung – alle Kassen

Die günstigsten Anbieter: Knappschaft, BKK Dürkopp Adler AG, BIG direkt gesund, Audi BKK, BKK Gildemeister Seidensticker

Die teuersten Anbieter: AOK Nordwest, DAK Gesundheit, Viactiv Krankenkasse, AGIDA Die Direkte der AOK Hessen, AOK Hessen

U2 – (100% Erstattung) – große Kassen

Die günstigsten Anbieter: Knappschaft, SBK, KKH Kaufmännische Krankenkasse, IKK Classic

Die teuersten Anbieter: AOK Bremen/Bremerhaven, AOK Nordost, AOK Plus (Sachsen/Thüringen)

U2 – (100% Erstattung) – alle Kassen

Die günstigsten Anbieter: Wieland BKK, Knappschaft, BKK Duerkopp Adler AG, BKK Karl Meyer

Die teuersten Anbieter: Hanseaatische KK, AOK Plus (Sachsen/Thüringen), IKK Brandenburg

4.8/5 37 ratings
Menü
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Cookie-Einstellung

Cookies helfen uns, dieses Projekt am Laufen zu halten und schaden Niemandem. Wir würden uns freuen, wenn das für Sie okay ist. Sie können Nutzung und Unterstützung einschränken. Bitte treffen Sie Ihre Cookie-Auswahl, die Sie auf der Seite Datenschutzerklärung jederzeit wieder ändern können. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Mehr dazu

Wie gesagt, Cookies sind keine Schadsoftware. Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden.

  • Alle Cookies datenschutzkonform zulassen zur Unterstützung der Seite:
    Diese Option gibt uns u.a. beispielsweise pauschal Kenntnis über das Nutzungsverhalten unserer Besucher. Deren Daten werden ab Beginn des Seitenbesuchs anonymisiert. Wir haben dabei keinen direkten Zugriff auf einzelne personenbezogene Daten. Umfangreicher lesen Sie dazu in der %%privacy_url%% und %%privacy_title%%.
  • Eingeschränkte Unterstützung der Seite: Seiten- und betreibereigene und technisch notwendige Cookies zulassen:
    Sie schränken Ihre Unterstützung auf eigene Cookies der Seite ein und lassen keine Cookies von anderen Dienstleistern (z.B. Google) der Seite zu. Wir erhalten dadurch nur eingeschränkte Unterstützung.
  • Minimale Unterstützung der Seite: Nur technisch notwendige Cookies werden zugelassen, damit die Seite mit einfachen Funktionalitäten laufen kann:
    Sie lassen lediglich ein Mindestmaß an technisch notwendigen Cookies zu, ohne die die Seite nicht „vernünftig“ läuft. So kann sich diese Seite beispielsweise Ihre Auswahl technisch nur in Form eines einfachen Cookies merken.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück